Welches Holzpflege-Öl für Möbel, Esstisch und Boden? Empfehlungen & Vergleich

Holz ist ein angenehmer Naturstoff, mit dem wir uns gerne umgeben - der liebgewonnene Esstisch, an dem schöne Familienessen stattfinden oder die Holzmöbel, egal ob neu oder geerbt. Da ist es nicht verwunderlich, dass wir unsere liebgewonnen Holzmöbel und -böden gut pflegen wollen. Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Holzschutz- und pflegeprodukten. Doch welches Holzpflege-Öl eignet sich am besten für deine Möbel und Böden?

Ganz wichtig ist das Anwendungsgebiet. Es gibt unterschiedliche Holzpflege-Öle für den Innen- und Außenbereich. Für den Außenbereich müssen die Anstriche wesentlich robuster sein, um der Witterung besser standhalten zu können. Aber auch im Innenbereich kommt es auf die jeweiligen Objekte an. So sind manche Holzpflegeprodukte besser für Böden geeignet als andere. Außerdem macht es einen Unterschied, ob du neue Holzobjekte einlassen willst oder bereits bestehende renovieren bzw. pflegen möchtest. 

Das Wichtigste in Kürze

  • Holzwachs-Öle eignen sich besonders gut für Fußböden und viel genutzte Oberflächen. Die Ölanteile ziehen ins Holz ein und imprägnieren das Material von innen. Die Wachsanteile setzen sich als dünner Schutzfilm auf die Oberfläche. Anders als bei Lacken bleibt die Beschichtung trotzdem so durchlässig, dass das Holz weiter atmen kann.
  • Bei Osmo gibt es Holzpflege-Öle für alle Holzarten und in vielen unterschiedlichen Farben und Varianten.
  • Osmo Holzpflege-Öle sind von besonders guter Qualität. Sie werden aus natürlichen Ölen und Wachsen hergestellt.

Welches Holzpflege-Öl für welchen Anwendungsfall: Die Top-Tipps der Holzprofis

Die erste Frage, wenn es an der Zeit ist die Möbel oder Böden zu ölen, ist natürlich: Welches Holzpflege-Öl ist das richtige für meine Zwecke? Hier kommt es ganz darauf an, was denn nun geölt werden soll. Wir haben euch die besten Holzpflegeprodukte für Esstisch, Möbel und Fußböden zusammengefasst:

Das beste Holzpflege-Öl für deinen Esstisch 

Ein Esstisch ist ein viel benutztes Möbelstück. Darauf wird gepatzt, gekleckert und verschüttet. Die Oberfläche des Tisches sollte also sehr viel aushalten. Bei Osmo gibt es dafür genau den richtigen Holzanstrich. TopOil eignet sich besonders gut für Massivholz- oder Leimholzplatten deines Tisches, weil es nach der Aushärtung laut DIN 53160 schweiß- und speichelecht ist und nach EN 71.3 ist es sogar für Kinderspielzeug. Das bedeutet, es ist völlig unbedenklich für Menschen und Tiere. Außerdem ist das Osmo TopOil wasserabweisend, abriebfest und widerstandsfähig gegen Haushaltschemikalien und Flecken. Verschütteter Saft oder Essensreste sind also kein Problem mehr für deinen Esstisch! Ein weiterer Vorteil sind die unterschiedlichen Farben, in denen TopOil erhältlich ist.

Genau das richtige Holzpflege-Öl für deine Böden

Wenn es um deinen Fußboden geht, solltest du dich am besten auf Hartwachs-Öl von Osmo verlassen. Die Hartwachs-Öle sind speziell für Fußböden entwickelt und bieten einen besonderen Schutz gegen Feuchtigkeit und Schmutz. Die Hartwachs-Öle gibt es in unterschiedlichen Ausführungen.

  • Du willst deinen Boden vor Flecken schützen? Das Hartwachs-Öl Original ist sehr strapazierfähig und belastbar, aber trotzdem atmungsaktiv. Es bietet Schutz gegen alle möglichen Flecke wie Kaffee, Wein und Cola.
  • Dein helles Holz soll hell bleiben? Hartwachs-Öl Effekt Natural: Diese Ausführung bietet die gleichen Vorteile wie die Original-Variante, sie ist aber besonders beliebt bei hellem Holz wie z.B. Eiche. Weil mit diesem Hartwachs-Öl helles Holz auch hell bleibt. Außerdem schützt es nahezu unsichtbar. Fast so, als ob das Holz unbehandelt wäre. Es bleibt also kein „Dauernasseffekt“.
  • Du willst ein sicheres Gefühl zu Hause? Hartwachs-Öl Anti-Rutsch: Dieses Hartwachs-Öl ist super für Bereiche geeignet, an denen erhöhte Rutschgefahr besteht. Bietet sich also sehr gut für Treppen und öffentliche Objekte an. Neben dieser sicheren Eigenschaft erhält man mit diesem Anstrich einen besonders guten Schutz gegen Kratzer. Es ist in zwei Varianten erhältlich, Rutschfestigkeitsklasse R9 oder R11.
  • Du willst eine schnellere Trocknungszeit? Mit dem Hartwachs-Öl Rapid beträgt die Trocknungszeit bei den selben Eigenschaften wie beim „Original“ nur noch vier bis fünf Stunden.
  • Für den Profi: Hartwachs-Öl Express trocknet in nur 3 Stunden, optional mit 2K Härter: nur mehr 1 Stunde Trocknungszeit. Top-Tipp: Durch den Zusatz wird die Topfzeit auf ca. 60 Minuten reduziert, daher solltest du nie mehr anmischen, als in ca. 45 Minuten verarbeitet werden kann.

Das ideale Holzpflege-Öl für deine Möbel

Für Möbel bieten sich alle Arten von Hartwachs-Ölen an, auch die oben genannten. Daneben gibt es bei Osmo aber noch eine große Auswahl an Dekorwachsen in unterschiedlichen, tollen Farben, deckend oder in der transparenten Variante. Wenn es farblos bleiben soll, bietet sich außerdem das besonders schnell trocknende Hartwachs-Öl Rapid an. Mit diesem Produkt sind zwei Anstriche an einem Tag überhaupt kein Problem!

Pinsel-streicht-Boden

Welches Holzpflege-Öl ist das richtige? „Osmo Hartwachs-Öl Farbig“ eignet sich für bereits behandeltes sowie für unbehandeltes Holz 

Welche Arten von Holzpflege-Ölen gibt es und welches ist das richtige für dich?

 Wenn du wissen willst welches Holzpflege-Öl oder Wachs am besten für dein Anwendungsgebiet geeignet ist, gibt es für den Innenbereich viele unterschiedliche Produkte von Osmo. Diese solltest du dir etwas genauer ansehen:

 

Doch was sind die Unterschiede? Wann solltest du zum Öl und wann zum Wachs greifen? Keine so einfache Frage – darum haben wir wieder unseren Holzprofi befragt und hier ist seine Erklärung.

Frau-streicht-Regal

Dekorwachs von Osmo gibt es in farblosen Varianten, aber auch in intensiven Tönen.

Unterschiede zwischen Wachsöl und Hartöl: Die Top-Tipps der Holzprofis

Der größte Unterschied zwischen Hartwachsöl und Hartöl lässt sich auf den ersten Blick erahnen – ein Pflegestoff enthält Wachs, das andere nicht. Doch was hat das für Auswirkungen?

Das Hartöl zieht tief ins Holz ein und bietet Schutz von innen heraus. Bei Hartwachsölen bildet sich eine Schutzoberfläche. Diese macht die Möbel und Böden so robust. Durch Wachse wird das Holz also sehr widerstandsfähig gegen Schmutz und Flecken. Öle hingegen fördern die natürliche Farbe des Holzes und das Holz bleibt atmungsaktiv, da die Oberflächenporen offen bleiben. Diesen Vorteil bietet aber auch das OSMO Hartwachs-Öl, da es ebenfalls offenporig wirkt.

Neben dem Vorteil, den das Wachs als Bestandteil bietet, hat es den Nachteil, dass es hitzeempfindlich reagiert. Punktuelle Hitze solltest du hier also vermeiden. Aber natürlich solltest du auch bei Ölanstrichen nicht unbedingt die heiße Bratpfanne aufs Holz stellen!

Wir haben dir die Unterschiede von Hartwachs-Öl und Hartöl nochmal auf einen Blick zusammengefasst: 

  Vorteile Nachteile
Hartwachs-Öl
  • Bildet direkten Schutz an der Oberfläche
  • Vorteile von Öl und Wachs in einem Pflegeprodukt
  • Bietet robusten Schutz und macht das Holz besonders widerstandsfähig
  • Das Wachs reagiert negativ auf Hitze
  • Häufig etwas teurer als Hartöl
Hartöl
  • Wirkt sich positiv auf die Optik des Holzes aus
  • Schützt Holz von innen heraus und macht es strapazierfähig
  • Trocknet und zieht schnell ein
  • Oberfläche wird nicht direkt versiegelt (was auch ein Vorteil sein kann)
  • Weniger Schutz gegen Abreiben

Anwendung: Wie trägt man Holzpflege-Öle am besten auf?

Hat man das richtige Holzpflegeprodukt gefunden stellt sich natürlich die Frage, wie man es richtig aufträgt. Um einen ersten Überblick zu bekommen, wollen wir dir hier schon mal zwei Fragen beantworten. Um ein besonders schönes Ergebnis zu bekommen, findest du in Kürze einen ausführlichen Artikel zum Thema Anwendung und Pflege!

Wie wird Holzpflege-Öl am besten aufgetragen?

Wie man die unterschiedlichen Produkte aufträgt, ist oft auch ein wenig Geschmackssache. Manche verwenden lieber einen Pinsel, andere ein Tuch (sollte fusselfrei sein) wieder andere eine Mikrofaserwalze. Von Osmo gibt es auf jeden Fall das richtige Zubehör, um die Holzpflegeprodukte aufs Holz zu bringen. Hier kommt es natürlich auch auf das jeweilige Produkt an.

Wie oft sollte ich Holzpflege-Öl anwenden?

Wie oft das Holzpflegeprodukt angewendet werden soll, damit du ein zufriedenstellendes Ergebnis bekommst ist pauschal nicht zu beantworten. Es kommt ganz darauf an, ob es sich um ein neu-hergestelltes Objekt handelt oder ob ein bestehendes restauriert oder gepflegt wird. In den meisten Fällen reichen ein bis zwei Anstriche pro Objekt aus.


Wichtiger Tipp:
„Tücher, die zum Auftragen der Pflegeprodukte verwendet wurden, sofort nach dem Gebrauch gut auswaschen oder/und in einem luftdichten Metallgefäß aufbewahren! Ansonsten besteht Selbstentzündungsgefahr!“

Wissenswerte Fakten rund um das Thema Holzpflege-Öl

Tischler-in-Werkstatt

Hartwachs-Öle eignen sich für viele Holzprojekte – egal ob neue Möbel und Böden oder alte.

Welche Inhaltsstoffe sind im Holzpflege-Öl?

Wichtig ist außerdem zu wissen, was in den Pflegeprodukten enthalten ist. Sie werden immerhin auf viel-genutzte Flächen wie Küchenarbeitsplatten, Möbel und vielleicht auch Spielsachen aufgetragen. Auch letzteres ist für viele Produkte von Osmo kein Problem und völlig unbedenklich durchzuführen. Denn die Holzpflege-Öle von Osmo basieren auf rein natürlichen Ölen und Wachsen. Vorrangig bildet die Basis Sonnenblumenöl, Sojaöl und Distelöl, sowie Carnauba- und Candelillawachse.

Welche Alternative gibt es zur Verwendung von Holzpflege-Öl?

Neben Holzpflege-Ölen können auch Wachse von Osmo verwendet werden. Es kommt jedoch immer auf den Anwendungsbereich an. Dekorwachse zum Beispiel gibt es in den unterschiedlichsten intensiven Farben. Diese eignen sich zum Beispiel perfekt fürs Kinderzimmer oder um alte Möbel aufzupeppen. Die Hartwachs-Öle sind wiederum in unterschiedlichen holzähnlichen Tönen zu finden und bestens für viel beanspruchte Oberflächen wie z.B. Holzfußböden geeignet. Wenn du also die natürliche Farbe des Holzes erhalten willst, solltest du zu den verschiedenen Hartwachs-Ölen greifen. Aber aufgepasst – Holz lebt und darum wird es sich auch mit Anstrichen zum Beispiel durch den Sonneneinfall immer etwas verändern.

Wie lagert man Holzpflege-Öl richtig?

Grundsätzlich ist es wichtig, dass das Gebinde gut geschlossen wird. Es empfiehlt sich daher die Ränder von Ölresten zu säubern, bevor man das Gefäß schließt. Raumtemperaturen bis zu 40°C sind kein Problem für die Produkte. Mit Frost sollte man etwas aufpassen. Ölbasierte Anstriche werden aber auch deshalb nicht kaputt. Wenn sie zu fest werden, einfach eine Zeit auf den Heizkörper stellen und gut umrühren. Und auf keinen Fall dürfen Pinsel oder Tücher in den Gebinden belassen werden. Diese müssen stets gut ausgewaschen oder in luftdichten Metallgefäßen verstaut werden. Hier besteht nämlich die Gefahr, dass sich diese selbst entzünden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
TIPP!
OSMO TopOil OSMO TopOil
Inhalt 0.5 Liter (55,20 € * / 1 Liter)
27,60 € *
Hartwachsöl Rapid OSMO Hartwachsöl Rapid
Inhalt 0.75 Liter (50,64 € * / 1 Liter)
ab 37,98 € *
TIPP!
3041 Natural OSMO Hartwachsöl Effekt Natural 3041
Inhalt 0.75 Liter (48,80 € * / 1 Liter)
ab 36,60 € *
TIPP!
Hartwachsöl Original OSMO Hartwachs-Öl Original
Inhalt 0.375 Liter (73,60 € * / 1 Liter)
ab 27,60 € *
3088 Hartwachs-Öl Anti-Rutsch OSMO Hartwachs-Öl Anti-Rutsch
Inhalt 0.75 Liter (53,28 € * / 1 Liter)
ab 39,96 € *
OSMO Hartwachsöl Express OSMO Hartwachsöl Express
Inhalt 0.75 Liter (53,28 € * / 1 Liter)
ab 39,96 € *
OSMO Flächenstreicher OSMO Flächenstreicher, Pinsel
Inhalt 1 Stück
ab 5,28 € *